Panmagia

Willkommen in der fantastischen Welt von Panmagia!

Glückwunsch! Sie haben wirklich gut daran getan in die Welt von Panmagia einzutauchen. Was höre ich da? Sie kennen Panmagia noch gar nicht? Nun, keine Panik, alles halb so schlimm. Wenn Sie ein wenig Zeit mitgebracht haben, kann ich Ihnen von diesem seltsamen Ort berichten. Brühen Sie sich gern auch eine Tasse Tee auf und greifen sich ein Plätzchen bevor ich beginne.

Alles bereit? Gut. Zunächst einmal müssen Sie sich von der Welt, die Sie täglich begleitet verabschieden. Entspannen Sie sich, schließen Sie die Augen und reisen Sie in eine mittelalterlich anmutende Welt. Und, schon angekommen? Diese mittelalterliche Welt unterscheidet sich jedoch ein wenig, von jener, wie Sie sie von Ihrem Lehrer Herrn Schmidt oder Ihrer Lehrerin Frau Müller im Geschichtsunterricht kennengelernt haben, denn Sie ist die Heimat von unterschiedlichen Völkern. Nein, ich spreche hier natürlich nicht von Völkern im Sinne von Goten, Angeln oder Germanen. Ich spreche hier von Menschen, Zwergen, Gnomen, Halblingen und vielen mehr. Sie alle leben in Panmagia, einer Welt zusammengesetzt aus Fantasie, Abenteuer und Magie.

Das klingt doch schon viel besser und spannender als im öden Unterricht damals in der Schule, nicht wahr? Wie auch in unserer Welt, setzt sich Panmagia aus unterschiedlichsten Landschaften, Meeren, Gebirgszügen, Wüsten usw. zusammen. Natürlich existieren auch Staaten bzw. Reiche, die sich diese Welt untereinander aufgeteilt haben.

Soweit alles verstanden? Klasse! Dann können wir ja ins Detail gehen. Betrachten wir doch einmal das sogenannte „Kaiserreich“ ein wenig näher. Hier die Übersichtskarte. Es setzt sich zusammen aus vielen Fürstentümern, Grafschaften und auch reichsfreien Städten. Die größte und bedeutendste dieser Städte ist wohl Moorin (zumindest habe ich das so von vielen gehört). Sie liegt am nördlichen Rand der Steinmark, recht zentral im Kaiserreich. Ein wirklich quirliger Ort mit vielen Sehenswürdigkeiten und interessanten Einwohnern. Ein Besuch lohnt sich wirklich allemal. Aber verhalten Sie sich anständig, denn die mooriner Stadtwache kennt kein Spaß. Vor allem ihr Hauptmann, Waster Wühlig, ist nicht zimperlich und bevor Sie sich versehen landen Sie im Gefängnis. Kein Scherz. Oh, entschuldigen Sie, ich wollte Sie auf keinen Fall verängstigen. Nein, das Kaiserreich ist ein recht geordnetes Land, ganz im Gegensatz zu Noctavia. Diese dunkelgrün eingefärbte Landfläche dort, östlich angrenzend an das Kaiserreich. Hier herrscht Fürstin Ambras, eine mürrische Nachtelfin. Wahrlich keine angenehme Person. Seien Sie auf der Hut!

Wie bitte? Die rote Landfläche oben rechts? Das ist Lacerra, ein kalter, fast unbewohnter Landstrich. Er ist die Heimat der Drachen. Ja, natürlich gibt es diese schuppigen Biester auch in Panmagia! Hätten Sie denn etwas anderes erwartet? So, dass dürfte für den Anfang doch genügen, oder? Es gäbe noch viel mehr zu erzählen, denn die Welt von Panmagia ist noch viel größer.

Ich muss mich jetzt leider verabschieden, aber Sie können gern noch ein wenig bleiben und sich umsehen. Ach ja, im Bücherschrank finden Sie auch ein paar spannende und amüsante Geschichten  über Panmagia, die ich zusammengetragen habe. Und wenn Sie mögen, dann schmökern Sie auch ein wenig im Panmagischen Lexikon herum.

Es lohnt sich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s